Waffeln.

Aus: Die süddeutsche Küche (1858), S.237/2a

Originalrezept:

Man treibt 4 Loth Butter mit 2 Eiern und 2 Dottern ab, gibt 4 Loth recht fein gestoßene Mandeln, 6 Loth Zucker mit Zimmt, Limonieschalen oder Vanille, 4 Loth Mehl und 4 bis 6 Löffel voll recht gutes Obers dazu.
Das Eisen bestreicht man mit Rindschmalz, bäckt sie wie die Holhippen und biegt sie über ein rundes Holz.

Transkription:

Julian Bernauer

Zitierempfehlung:
Julian Bernauer (Transkription): "Waffeln.", in: Die süddeutsche Küche (1858), S.237/2a,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=waffeln (18.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Julian Bernauer.