Wachteln gefüllter zu braten / mit unterschiedlichen Füllen.

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch III-2 Kap. 7 Nr. 048

Originalrezept:

RUpffe / senge und nimm denen Wachteln die Kröpfflein mit dem Eingeweyd aus; untergreiff sie zwischen Haut und Fleisch in einem warmen Wasser / saltz ein wenig / und fülls mit Bratwürst= Gehäck / oder mach eine Füll von Kalb= Fleisch / gesottnen Kälber= Euterlein / Semmel= Brosen / Butter / Eyern und Gewürtz; oder du kanst auch eine Füll machen mit Butter / Speck / Majoran und andern wohlriechenden Kräutern / Semmel= Brosen / Gewürtz / und wenig Saltz / und also die Vögel / oder Wachteln füllen / speilen und braten.

Transkription:

Andrea Sobieszek

Zitierempfehlung:
Andrea Sobieszek (Transkription): "Wachteln gefüllter zu braten / mit unterschiedlichen Füllen.", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch III-2 Kap. 7 Nr. 048,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=wachteln-gefuellter-zu-braten-mit-unterschiedlichen-fuellen (18.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Andrea Sobieszek.