Wachteln gefüllter / oder auch ungefüllter in allerhand Garten= Sachen; Als Petersil / Carfiol / Andivi / Köpfflein= Salat / Spargel und Spinat.

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch III-2 Kap. 7 Nr. 053

Originalrezept:

Fülle die Wachteln / wie N°. 48. beschrieben ist / oder nimms auch ungefüllter / und röste sie mit wenig Meel im Butter / und Speck / gib Fleischbrühe und Gewürtz darzu; überbrenn den sauber= gebutzten Petersil / Carfiol / Andivi / Köpfflein= Salat und Spargel / und zwar den Spargel von oben herab / so lang er gut und safftig ist / schneide ihn kurtz / schier wie grüne Erbsen / und legs zu den gerösten Wachteln in die Brühe / oder Suppen; den abgebrühten Spinat aber / nachdem er klein geschnitten worden / röste disen Spinat mit den Wachteln / hernach gib Fleischbrühe und Gewürtz daran / und laß völlig kochen / und wanns vonnöthen ist / so gilbs ein wenig / nimm frischen Butter und Muscatnuß darzu.

Anmerkung:

Gegilbt wurde vermutlich mit Safran.

Transkription:

Andrea Sobieszek

Zitierempfehlung:
Andrea Sobieszek (Transkription): "Wachteln gefüllter / oder auch ungefüllter in allerhand Garten= Sachen; Als Petersil / Carfiol / Andivi / Köpfflein= Salat / Spargel und Spinat.", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch III-2 Kap. 7 Nr. 053,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=wachteln-gefuellter-oder-auch-ungefuellter-in-allerhand-garten-sachen-als-petersil-carfiol-andivi-koepfflein-salat-spargel-und-spinat (25.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Andrea Sobieszek.