Wachteln frisch gebachen.

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch III-2 Kap. 7 Nr. 055

Originalrezept:

DIe Wachteln werden sauber gebutzt / ausgenommen / auf dem Rucken nach der Länge aufgeschnitten / gesaltzen und eingebaitzt / mit Knoblauch / Zwibel / Lorbeer= Blättlein und Rosmarin / vor dem Bachen sauber abgetrücknet / gemelbiget / und aus Schmaltz gebachen; gibs warmer / mit grünen gebachenen Petersil.

Transkription:

Andrea Sobieszek

Zitierempfehlung:
Andrea Sobieszek (Transkription): "Wachteln frisch gebachen.", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch III-2 Kap. 7 Nr. 055,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=wachteln-frisch-gebachen (17.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Andrea Sobieszek.