Von Wildpret.

Aus: Die süddeutsche Küche (1858), S.026/1e

Originalrezept:

Gebratenes Fleisch von Hasen, Reh oder Wildgeflügel schneidet man würfelig oder nudelartig, dünstet es mit Butter, staubt Mehl daran und vergießt es mit Suppe und Limoniesaft, dann gibt man sauren Rahm dazu und läßt es eine Weile kochen.

Transkription:

Julian Bernauer

Zitierempfehlung:
Julian Bernauer (Transkription): "Von Wildpret.", in: Die süddeutsche Küche (1858), S.026/1e,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=von-wildpret-3 (15.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Julian Bernauer.