Von schleÿen.

Aus: Kochbuch des Carolus Robekh (1679), 124

Originalrezept:

  1. truckhen abgesoten blau, oder gebratne schlein. /
  2. Wen du wilt ein schlein weiß khochen, so muestu sie in einem / wasßer sieden, Pritten, wie die scheiten, so werden sie schön weiß / eingemacht, mit saurn lemonien, Erbesbrüe vnd frischen / buter, so wird es guet. /

Übersetzung:

Rezept 1: Schleien blau gesotten oder gebraten, Rezept 2: Schleien eingemacht

Transkription:

Simone Kempinger, Klaudia Kardum

Zitierempfehlung:
Simone Kempinger, Klaudia Kardum (Transkription): "Von schleÿen.", in: Kochbuch des Carolus Robekh (1679), 124,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=von-schleyen (10.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Magdalena Bogenhuber.