Von Kalbs‐oder Lammslunge.

Aus: Die süddeutsche Küche (1858), S.023/2c

Originalrezept:

In Butter oder Schmalz läßt man Zwiebel und Petersilien anlaufen, gibt die gesottene, fein geschnittene Lunge dazu, staubt es, verrührt es mit Suppe und Essig und würzt es mit Salz und Limonieschalen.

Transkription:

Julian Bernauer

Zitierempfehlung:
Julian Bernauer (Transkription): "Von Kalbs‐oder Lammslunge.", in: Die süddeutsche Küche (1858), S.023/2c,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=von-kalbs%e2%80%90oder-lammslunge (10.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Julian Bernauer.