Von etlichen Künsten / so man in dem herbst zu den Weinen braucht.

Aus: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 20, Teil 1, Nr. 31

Herkunftsbezeichnung(en): Venezianisch

Originalrezept:

Item / nim ein Faß / darein du den Wein wilt giessen / vnd leg das auff den Läger / vnnd kehr den Spundt vntersich / vnd setz ein Kachel mit Kolfeuwer darvnter / vnd nim für ein Pfenning Venedischen Weihrauch / vnd leg jhn auff die / Kolen / daß der Rauch in das Faß gehe / darnach stopff das Faß mit einem Tuch.

Item / man sol dz Faß legen auff den Geläger / vn wen man den Wein hinein giessen wil / so sol man vor ein handt voll Satz braun brennen / vn in das Faß thun / vnd darnach sol man nemmen für drey Pfenning gebrantes Weins / vnd solt jn giessen auff dz gebrant Saltz in dz Faß / vnd solt ein Tüchlein netzen in gebranntem Wein / vnd solt es anzünden / vnd zu dem Spundt hinein lassen fallen / so etnrzündet sich der Wein in dem Faß / vnd wirt ein guter Rauch / vnd der Wein bleibt darinnen beständig.

Item / wenn der Wein vergoren hat im Herbst / so nim ein Maß Malvasier / vnd thu das in ein kleines Kesselein / vnd setz in ein Feuwer / vnd laß es sieden / vnd stoß zwey Lot Zimmetrinden in einem Mörser / vnd thu es in den Kessel / vnd laß es sieden vntereinander / vnnd geuß es also heiß in das Faß / vnd verpfundt es gar eben / vnd laß es vier Wochen darinnen ligen / vnd darnach nim ein halb pfundt Zuckers / vnd zwo Maß süssen Weins / vnd seuds vntereinander / vnd geuß es auch in das Faß / vnd stopff es gar eben zu / vnd laß es vier Wochen ligen.

Transkription:

Maximilian Schmidauer

Zitierempfehlung:
Maximilian Schmidauer (Transkription): "Von etlichen Künsten / so man in dem herbst zu den Weinen braucht.", in: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 20, Teil 1, Nr. 31,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=von-etlichen-kuensten-so-man-in-dem-herbst-zu-den-weinen-braucht (04.12.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Maximilian Schmidauer.