Von einem Schlegel Hattele zu machen.

Aus: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 01, Teil 05, Nr. 29

Originalrezept:

Nimm Rindtfeißt / vnnd hacks klein / pfeffers vnd saltzs / sträw es auff das Fleisch / wenn es fein dünn geschnitten ist / zerklopffs mit einem Messerrück / besträw es mit dem Rindtfeißt / walgs vbereinander / vnnd steck es an ein höltzern / oder an ein eysern Spieß / brats geschwindt hinweg / vnd verbrenn es nicht / vnd wenn du es anrichtest / so geuß ein braune saure Brüh darüber.

Du kanst solche Hattele machen auff etliche manier / es sey weiß oder gelb / oder eingedämpfft / so seind sie auff allerley form gut / es sey mit Zwibeln oder nicht. Denn das meiste theil Fleisch vom Hammel ist gut vnd lieblich zu essen / mit Zwibeln zugericht.

Transkription:

Waltraud Ernst

Zitierempfehlung:
Waltraud Ernst (Transkription): "Von einem Schlegel Hattele zu machen.", in: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 01, Teil 05, Nr. 29,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=von-einem-schlegel-hattele-zu-machen (17.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Waltraud Ernst.