Von den gelben Cremb= Dorten.

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch II-2 Kap. 3 Nr. 013

Originalrezept:

Nimm nach Geduncken süssen Ram / ein wenig Fein= Meel / Zucker / und gantzen Zimmet / Lemoni= Schaalen / mit etlichen Nägelein besteckt / Rosen= Wasser / dann rühre dises mit so viel Eyerdottern ab / setze es mit stetem Rühren auf eine starcke Glut / oder Wind= Ofen / biß anfangt zu sieden / und ein feines Köchlein gibt ; laß nicht starck zusammen gehen / und treibs durch ein Sieblein in eine Schüssel ; dises ist eine gute Füll / in alle Dorten / dünn von Taig / doch ohne Ausschnitt.

Transkription:

Irene Tripp

Zitierempfehlung:
Irene Tripp (Transkription): "Von den gelben Cremb= Dorten.", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch II-2 Kap. 3 Nr. 013,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=von-den-gelben-cremb-dorten (25.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Irene Tripp.