Von Aÿr dorten Zumachen.

Aus: Kochbuch des Carolus Robekh (1679), 218

Originalrezept:

Nimb von 15. Aÿrn das Weisse, Zerschlags mit einem Wenigen / Salz, souill Milch genomen, als der khlopfften aÿr seind, aim halb / lt: Mandl gstossen, treibs durch ein sib, thues darnach alles Zu= / sammen, nimb ½: lt: Zukher darzue, vnd misch durcheinander, / thue es in ein Pfan, die Zuuor ÿber Zogen seÿ mit eim aÿr= / flädl, Wie man aÿr khreitl drauß macht, geuß die fühl drein, / bachs langsamb, oben vnd unden mit gluet, leg oben Puter blätlet / auf den dorten, ehe du ihn angreiffst. /

Übersetzung:

Omelett mit Mandelhaube

Transkription:

Simone Kempinger, Klaudia Kardum

Zitierempfehlung:
Simone Kempinger, Klaudia Kardum (Transkription): "Von Aÿr dorten Zumachen.", in: Kochbuch des Carolus Robekh (1679), 218,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=von-ayr-dorten-zumachen (21.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Magdalena Bogenhuber.