Vom Ochsenmarck Spannische Krapffen zu machen.

Aus: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 01, Teil 01, Nr. 62

Originalrezept:

Nim(m) ein schön Mehl / warm Wasser / vnnd ein wenig Saltz / mach ein Teig darauß / wasch die Händ sauber / vnd arbeit den Teig wol ein stundt oder anderthalb / so lößt er sich vom Tisch vn(n) Händen / zeuch in voneinander / so dünn wie ein Papier / vnd mach solcher blat zwentzig oder dreyssig / schneidt frischen vngesaltzenen Speck klein / vnd zerlaß in fein kül / Nim(m) darnach ein saubern Pensel / vn(n) bestreich ein jeglichs Blat besonder mit dem Speck / leg sie alle auffeinander Nim(m) Epffel / kleine schwartze Rosein / Zimmet vnnd Zucker vntereinander / nim(m) als dann das Marck / vnnd schabs mit einem Messer sauber ab / vnnd schneidt es fein klein / rür die Epffel vnnd Rosein vntereinander / schlag es in diesen Teig eyn / den du hast auffgetrieben / schneidt es mit einem Rädtlein ab / vnd wenn du es wilt in Ofen thun / so bestreich es mit Eyerdottern / vnd schaw / daß du es nicht verbrennest / besträw es mit weissem Zucker / vnd gibs warm auff ein Tisch / so ist es zierlich vnd gut.

Transkription:

Wolfram Kracker

Zitierempfehlung:
Wolfram Kracker (Transkription): "Vom Ochsenmarck Spannische Krapffen zu machen.", in: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 01, Teil 01, Nr. 62,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=vom-ochsenmarck-spannische-krapffen-zu-machen (04.12.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Wolfram Kracker.