[Turten mit Hirn vom Kalbskopff].

Aus: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 16, Nr. 28

Originalrezept:

Nim(m) das Hirn von einem Kalbskopff der gesotten ist / vn(n) nim(m) darvnter ein geriebenen Weck / vnd grüne wolschmeckende Kräuter / die klein gehackt seyn / auch gestossen Jngwer / frische Butter / vnnd etliche Eyer / rür es durcheinander / so ist es ein gute Füll in ein Turten.

Transkription:

Sepp Meister, Steffi Schinagl

Zitierempfehlung:
Sepp Meister, Steffi Schinagl (Transkription): "[Turten mit Hirn vom Kalbskopff].", in: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 16, Nr. 28,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=turten-mit-hirn-vom-kalbskopff (24.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Magdalena Bogenhuber.