TRucken abgesotten fein blaw.

Aus: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 04, Teil 09, Nr. 01

Originalrezept:

Nim halb Wasser / halb Wein vnd Saltz darein / daß du es auch nicht versaltzest / setz es auff das Feuwer / vnd laß sieden. Nim die Foren / the sie auff / vnd wasch sie fein sauber auß / wenn du sie hast außgewaschen / so geuß guten sauren Essig darüber / der fein laulicht ist / so werden sie fein klein / wenns seudt / so schüt es in das Fischbadel. Hastu aber kein Weinessig / so nim Bieressig / der fein lauchlicht ist / hastu aber kein Wein in de Fischbadel zu giessen / so nim desto mehr Essig / vnd schaw versaltz es nicht / so wirt es gut vnd wolgeschmack.

Transkription:

Maximilian Schmidauer

Zitierempfehlung:
Maximilian Schmidauer (Transkription): "TRucken abgesotten fein blaw.", in: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 04, Teil 09, Nr. 01,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=trucken-abgesotten-fein-blaw (26.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Maximilian Schmidauer.