Troufles.

Aus: Le cuisinier françois (1651), S. 270, Kap. 18, Nr. 06

Originalrezept:

Faites les bouillir auec du meilleur gros vin que vous trouuerés, sel, poi= ure & clou, puis les tirez & empottez, auve sel, poi= ure, vinaigre, cloux, & quelques fueilles de laurier, couurez les bien; lors que vous voudrez vous en seruir, faites les dessal= [S. 271] ler & cuire auec du vin, & les seruez dans vne seruiette ployée.

Anmerkung:

Die Trüffeln werden in einem gewürzten Essig-Wein-Sud gekocht und gut bedeckt aufbewahrt. Vor der Verwendung werden sie entsalzt, nochmals mit Wein gekocht und in einer gefalteten Serviette serviert.

Übersetzung:

Trüffeln.

Transkription:

Andrea Sobieszek

Zitierempfehlung:
Andrea Sobieszek (Transkription): "Troufles.", in: Le cuisinier françois (1651), S. 270, Kap. 18, Nr. 06,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=troufles (16.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Andrea Sobieszek.