Trisanet.

Aus: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 17, Nr. 145

Originalrezept:

NEhmet ein Pfund schönen Canarien= Zucker / weisses Ingbers ein halb Loth / Zimmet drey Loth; Muscaten= Blüh / Muscatnüsse / Cardamomen / jedes zwey Quint; Paradiß= Körner / Galgant und Cubeben / jedes ein Quint; stosset alles klein / und mischet es unter den Zucker.

Anmerkung:

Paradiß= Körner: heute Guineapfeffer genannt; Kapselfrüchte einer westafrikanischen Ingwerart mit scharf-bitterem Geschmack. Im Aussehen sind sie dem Kardamom nicht unähnlich, weshalb sie manchmal verwechselt wurden.

Transkription:

Andrea Sobieszek

Zitierempfehlung:
Andrea Sobieszek (Transkription): "Trisanet.", in: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 17, Nr. 145,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=trisanet (08.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Andrea Sobieszek.