Trauben=Muß / von zeitigem Weintrauben=Safft.

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch IIII-2 Kap. 3 Nr. 043

Originalrezept:

Darzu nimm zeitige Weintrauben / zerstoß die Beer darvon / und treibs durch ein Sieblein / oder Tuch / vermische ihn mit gutem Wein / auch Zucker / Zimmet / Muscatnuß und ein wenig Saffran / röste klare Semmel=Brosen in Butter / gieß den Safft darein / und mache daraus ein Koch wie oben; wann es aber zu dünn / so hilff mit Eyerdotter.

Transkription:

Christine Überei

Zitierempfehlung:
Christine Überei (Transkription): "Trauben=Muß / von zeitigem Weintrauben=Safft.", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch IIII-2 Kap. 3 Nr. 043,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=traubenmuss-von-zeitigem-weintraubensafft (09.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Christine Überei.