Tourte de melon.

Aus: Le cuisinier françois (1651), S. 263, Kap. 17, Nr. 30

Originalrezept:

Rapez vostre melon, & le pillez dans vn mortier: faites fondre du beurre, & le mettez auec du sucre, vn brin de poiure, sel, & vn macaron; meslez le tout ensem= ble, en garnissez vostre abaisse: faites la cuire, & seruez sucrée.

Anmerkung:

Geriebene und zusätzlich im Mörser zerstampfte Zuckermelone, vermischt mit geschmolzener Butter, Zucker und nur einer Handvoll Makronenbröseln: dass eine Pastete mit einer dermaßen flüssigen Fülle gelingen kann, ist eher zweifelhaft.

Übersetzung:

Melonenpastete.

Transkription:

Andrea Sobieszek

Zitierempfehlung:
Andrea Sobieszek (Transkription): "Tourte de melon.", in: Le cuisinier françois (1651), S. 263, Kap. 17, Nr. 30,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=tourte-de-melon (26.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Andrea Sobieszek.