Torteletten von Bröselteig.

Aus: Die süddeutsche Küche (1858), S.242/3a

Originalrezept:

Teig von 1 Seidel Mehl, 4 Loth Butter, 4 Loth Zucker, 1 Ei, Limoniesaft und Schalen, treibt man aus, sticht mit einem großen Krapfenstecher Fleckchen ab, die man mit frischem oder eingesottenen Obste, als: Weichseln, Kirschen, Marillen u. dgl. belegt, mit Zucker bestreut, und um den Rand ein Ringel oder Stängerl vom Teige gibt.

Transkription:

Julian Bernauer

Zitierempfehlung:
Julian Bernauer (Transkription): "Torteletten von Bröselteig.", in: Die süddeutsche Küche (1858), S.242/3a,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=torteletten-von-broeselteig (15.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Julian Bernauer.