Topfen‐Strudel.

Aus: Die süddeutsche Küche (1858), S.192/6a

Originalrezept:

In 2 Loth Schmalz läßt man Zwiebel, Petersilie und Bröseln anlaufen, mischt 12 Loth Topfen, fein zerdrückt, dazu, salzt es und stellt es bei Seite. Nun treibt man 1 Loth Butter mit 2 Eiern und 1⁄2 Seidel saurem Rahm ab, und streicht dies auf den ausgezogenen Teig. Mit dem Topfen bestreut, wird es zusammengerollt, in einer, mit Schmalz ausgestrichenen Rein gebacken.

Transkription:

Arabella Hirner

Zitierempfehlung:
Arabella Hirner (Transkription): "Topfen‐Strudel.", in: Die süddeutsche Küche (1858), S.192/6a,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=topfen%e2%80%90strudel (09.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Arabella Hirner.