Tauben / mit Selleri / weiß eingemacht.

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch III-2 Kap. 4 Nr. 017

Originalrezept:

DIe Tauben werden in einer gelben Zwibel = Brühe / mit Fleischbrühe / oder Ram eingemacht / ein Bröckel Speck mit ganzen Nägelein / und ein Büschlein zusammen gebundenen Petersil / und andern wohlriechenden Kräutlein darzu gelegt / mit wenig weiß Meel liecht eingebrennt / oder uneingebrennt / zuletzt sammt dem Selleri mit Butter und Eyerdotter verfertigt / die Selleri werden gebutzt / gescheelt / zu Blättlein geschniten / in gesaltznen Wasser überbrühet / und mit den Tauben gar gesotten und angericht.

Transkription:

Juliane Wiemerslage

Zitierempfehlung:
Juliane Wiemerslage (Transkription): "Tauben / mit Selleri / weiß eingemacht.", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch III-2 Kap. 4 Nr. 017,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=tauben-mit-selleri-weiss-eingemacht (18.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Juliane Wiemerslage.