Tauben in grünen Erbsen / und Petersil eingemacht.

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch III-2 Kap. 4 Nr. 013

Originalrezept:

NImm die Tauben gantzer gefüllter / oder auch ungefüllter / oder Stückweiß; laß sie in gesaltznem Wasser / oder Fleischbrühe gar ein wenig anlauffen; dann legs mit Pfeffer und Muscatnuß / sammt einem Zwibel mit Nägelein besteckt / und etwas geschnittner Petersil = Wurtzeln ins Geschirr / und laß sammt den ausgelösten grünen Erbsen in guter Butter = Brühe genug sieden / zuletzt wirff auch klein = gehacktes Petersil = Kräutlein darein / mit gutem klein = geschnittnen frischen Speck / so seynd sie fertig: Regaliers mit gebachenen Artischocken / oder auch mit dergleichen Kern / mit Krebs = Schweifflein und Brüßlein gefüllter / u.

Transkription:

Juliane Wiemerslage

Zitierempfehlung:
Juliane Wiemerslage (Transkription): "Tauben in grünen Erbsen / und Petersil eingemacht.", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch III-2 Kap. 4 Nr. 013,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=tauben-in-gruenen-erbsen-und-petersil-eingemacht (26.05.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Juliane Wiemerslage.