Tauben auf Mayländisch / süß = gefüllter zu braten.

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch III-2 Kap. 4 Nr. 026

Herkunftsbezeichnung(en): Mailändisch

Originalrezept:

RIchte die Tauben zum Braten / hacke die Leber mit Ochsen = Marck und viel eingemachten Citronen / oder Pomerantzen = Schelffen / mit gutem Gewürtz / und wenig Semmel = Brosen / Zimmet = Wasser und Eyerdotter / mische eine Hand = voll Pinioli darunter / fülle und brate die Tauben darmit; wann sie fertig / so gibs auf den Tisch mit gantzen Lemonien / und deren Safft.

Transkription:

Juliane Wiemerslage

Zitierempfehlung:
Juliane Wiemerslage (Transkription): "Tauben auf Mayländisch / süß = gefüllter zu braten.", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch III-2 Kap. 4 Nr. 026,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=tauben-auf-maylaendisch-suess-gefuellter-zu-braten (11.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Juliane Wiemerslage.