Tauben auf eine andere Art.

Aus: Die wol unterwiesene Köchinn (1697), Teil 2, Absatz 04, Kapitel 02, Nr. 8

Originalrezept:

Denen füllet man den Kropf mit einem gemeinen Gefülle von Eiern / geriebener Semmel / süßem Rahm / Safran / Corinthen: denn kochet man sie in Wein mit Butter / Zitronen / Zukker / Muskatenblu= men / Ingwer / Caneel und Salz: Wenn sie gahr / müssen sie nicht lange stehen / sonst verweichen sie.

Transkription:

Andrea Sobieszek

Zitierempfehlung:
Andrea Sobieszek (Transkription): "Tauben auf eine andere Art.", in: Die wol unterwiesene Köchinn (1697), Teil 2, Absatz 04, Kapitel 02, Nr. 8,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=tauben-auf-eine-andere-art-2 (09.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Andrea Sobieszek.