Stufata‐Fleisch.

Aus: Die süddeutsche Küche (1858), S.104/3a

Originalrezept:

Lungenbraten wird abgehäutet, mit Sardellen, Pfeffer und Salz eingerieben , und mit Speck, den man auch in diese Mischung dreht, schief hinein, durchzogen. Mit Speck, Wurzeln und etwas Suppe zugedeckt mürbe gedünstet, wird das Fleisch herausgelegt, die Wurzeln gestaubt, mit Suppe und gutem Wein vergossen (Malaga) gibt man passirt zum Fleische.

Transkription:

Julian Bernauer

Zitierempfehlung:
Julian Bernauer (Transkription): "Stufata‐Fleisch.", in: Die süddeutsche Küche (1858), S.104/3a,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=stufata%e2%80%90fleisch (12.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Julian Bernauer.