Stokkfisch zufüllen.

Aus: Die wol unterwiesene Köchinn (1697), Teil 2, Absatz 02, Kapitel 17, Abschnitt II, Nr. 008

Originalrezept:

Man nimmt das Schwantzstükke von dem eingewässerten Stokkfisch / so groß man wil / ziehet die Haut ab / aber daß unten der Schwanz daran bleibet / hakket den Fisch klein / und thut kleine Rosinen / ein paar Eier / süßen Rahm / geriebene Semmel / und ein wenig Ingwer daran / füllet denn dieses alles wieder in die Haut / nähet sie zu / brate es in Butter gahr / und richtet es mit der Butter an.

Transkription:

Magdalena Bogenhuber

Zitierempfehlung:
Magdalena Bogenhuber (Transkription): "Stokkfisch zufüllen.", in: Die wol unterwiesene Köchinn (1697), Teil 2, Absatz 02, Kapitel 17, Abschnitt II, Nr. 008,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=stokkfisch-zufuellen (19.05.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Magdalena Bogenhuber.