Stokkfisch mit süßen Rahm.

Aus: Die wol unterwiesene Köchinn (1697), Teil 2, Absatz 02, Kapitel 17, Abschnitt II, Nr. 011

Originalrezept:

Wenn der Strkkfisch so weit zurechte / bis auf die Brüe / so gib süßen Rahm / ein gut stükk Butter / Pfeffer und Semmelkrumen darzu / laß es durchsieden / und wenn du wilt anrichten / so salze ihn. Und dieses muß allezeit in acht genommen werden / daß man den Stokkfisch nicht ehe salzet / bis er soll aufgegeben werden / sonst wird er hart.

Transkription:

Magdalena Bogenhuber

Zitierempfehlung:
Magdalena Bogenhuber (Transkription): "Stokkfisch mit süßen Rahm.", in: Die wol unterwiesene Köchinn (1697), Teil 2, Absatz 02, Kapitel 17, Abschnitt II, Nr. 011,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=stokkfisch-mit-suessen-rahm (26.05.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Magdalena Bogenhuber.