Stokkfisch mit Petersilie.

Aus: Die wol unterwiesene Köchinn (1697), Teil 2, Absatz 02, Kapitel 17, Abschnitt II, Nr. 014

Originalrezept:

Man thut / so bald der Stokkfisch gahr / ein gut stükk Butter / etwas gerieben Brod und gehakte Petersilie daran / und läst es durchsieden / röstet Weisbrod / leget es in die Schüßel / und gibt den Stokkfisch darauf / so ist er gut.

Transkription:

Magdalena Bogenhuber

Zitierempfehlung:
Magdalena Bogenhuber (Transkription): "Stokkfisch mit Petersilie.", in: Die wol unterwiesene Köchinn (1697), Teil 2, Absatz 02, Kapitel 17, Abschnitt II, Nr. 014,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=stokkfisch-mit-petersilie-2 (19.05.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Magdalena Bogenhuber.