Stokkfisch mit Oel und Senf.

Aus: Die wol unterwiesene Köchinn (1697), Teil 2, Absatz 02, Kapitel 17, Abschnitt II, Nr. 012

Originalrezept:

Nachdem er gahr und gesalzen / so gib ihn in die Schüßel / und thue Senf / welcher mit gutem Baum-Oel in einem Topfe heiß gemachet / und mit einem glüenden Eisen gelöschet / über den Stokkfisch. Du must aber auch absonderlich heisses Oel / oder klare Butter in einem Pfänchen haben / und selbige darüber gießen. Ich sage Butter oder Oel / denn mancher kan das Oel nicht essen / und muß man alsdenn die Butter gebrauchen.

Transkription:

Magdalena Bogenhuber

Zitierempfehlung:
Magdalena Bogenhuber (Transkription): "Stokkfisch mit Oel und Senf.", in: Die wol unterwiesene Köchinn (1697), Teil 2, Absatz 02, Kapitel 17, Abschnitt II, Nr. 012,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=stokkfisch-mit-oel-und-senf (06.10.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Magdalena Bogenhuber.