Stokfisch in der Müscherl=Suppen.

Aus: Bewehrtes Koch-Buch (1759), N. 162

Originalrezept:

Ubersiede den Stokfisch, löse ihn sauber aus, mache eine gute Oel=Einbrenn mit Mehl, schön gelb geröst, darein klein=geschnittenen Knoblauch, und Sardellen, gieß ein wenig Wein, und gute Erbsen=Brüh daran, klein=geschnittene Lemoni=Schäler, und gewürzt, richte den Stokfisch darein laß ihn einen Sud aufthun, und gib ihn auf den Tisch.

Anmerkung:

Müscherl = kleine Muscheln, sie werden im Rezept nicht direkt erwähnt, vermutlich wird davon ausgegangen, dass man sie einfach hinzugeben kann. (Für die Zubereitung von „Müscherln“ siehe N. 112 Hechten mit Mischerln.)

Transkription:

Julian Bernauer

Zitierempfehlung:
Julian Bernauer (Transkription): "Stokfisch in der Müscherl=Suppen.", in: Bewehrtes Koch-Buch (1759), N. 162,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=stokfisch-in-der-muescherlsuppen (18.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Julian Bernauer.