Stokfisch gebacken

Aus: Bewehrtes Koch-Buch (1759), N. 155

Originalrezept:

Nimm guten Stokfisch, ziehe ihm die Haut ab, schneide denselben zu Stückeln, und salze ihn ein; hernach trukne ihn sauber ab, bestreue ihn mit Mehl, und Semmel=Brösel, backe ihn schön gelb, richte ihn in ein Rein oder Schüssel, giesse dünn Milchreim darüber, nimm Muscat=Blüh daran, und laß ihn aufdünsten, daß er schön marb wird.

Transkription:

Julian Bernauer

Zitierempfehlung:
Julian Bernauer (Transkription): "Stokfisch gebacken", in: Bewehrtes Koch-Buch (1759), N. 155,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=stokfisch-gebacken (07.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Julian Bernauer.