[Stockfisch mit Senf]

Aus: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 04, Teil 52, Nr. 03

Originalrezept:

Nim(m) ein Stockfisch / vnd setz jn auff mit Wasser / vnd lasz ein starcken Sudt auffthun / kül jhn ausz kaltem Wasser / klaub den weissen fein sauber ausz / leg jhn in frische Butter / die nicht schmeckt / vnnd lasz darmit ein Sudt auffthun / vn(n) wenn du jn wilt anrichten / so nim(m) jn herausz mit einem Faumlöffel / richt jn an in eine Schüssel / dasz dz Saltz durcheinander kompt / setz jn mit der Schüssel auff Kolen nicht lang / bisz dz du den Senff darüber geuszt / gibs darnach sauber auff ein Tisch. Also richt man dé Stockfisch mit Senff zu. Vnd wenn du nicht viel Butter hast / so setz jn mit Wasser zum Feuwer / dasz fein warm bleibt. Vnd wenn du jn wilt anrichten / so nim(m) jn herausz mit einem Faumlöffel / vnd bespreng jn mit Saltz / geusz Butter vnd Senff darüber.

Transkription:

Marlies Berger

Zitierempfehlung:
Marlies Berger (Transkription): "[Stockfisch mit Senf]", in: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 04, Teil 52, Nr. 03,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=stockfisch-mit-senf (24.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Marlies Berger.