Stockfisch gebachner / in Sardellen=Butter zu dämpffen.

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch IIII-1 Kap. 08 Nr. 013

Originalrezept:

BUtze den Stockfisch von Haut und Graten / mache feine Stücker / melbe sie / und bache sie in Oel / oder Schmaltz; richte gehackte Sardellen mit einem zimlichen Stück Butter in ein Rein / oder Casserol / mit Pfeffer / Imber und Muscatnuß / lege den gebachenen Stockfisch darein / schwing ihn etlichmal herum / decke die Rein wol zu / laß kurtz dämpffen / und gibs.

Transkription:

Magdalena Bogenhuber

Zitierempfehlung:
Magdalena Bogenhuber (Transkription): "Stockfisch gebachner / in Sardellen=Butter zu dämpffen.", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch IIII-1 Kap. 08 Nr. 013,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=stockfisch-gebachner-in-sardellenbutter-zu-daempffen (27.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Magdalena Bogenhuber.