Spinäth Knädl zu machen

Originalrezept:

hackhe* den spinäth* klein, reste* ihm in / Butter*, und semmel* breßl*, wann er ge= / =rest* ist, thue ihm in ein tägl* und rihre* ihm wohl ab, schlag nach und nach ayr* // (59r) drein, daß es die rechte fösste* bekomt, und gar ein / wenig milch*, darnach laß ein fleisch* oder arbeß* / Brie* sieden*, schlag sye darein, salz, die Suppen / lege* butter* drein, laß sieden*, so ist guet. /

Übersetzung:

Spinatknödel

Transkription:

Lothar Kolmer, Franziska Kolmer

Zitierempfehlung:
Lothar Kolmer, Franziska Kolmer (Transkription): "Spinäth Knädl zu machen", in: Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger (1735), Nr. 199,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=spinaeth-knaedl-zu-machen (10.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Marlene Ernst.