Spieß=Krapfeln im Schmalz gebacken.

Aus: Bewehrtes Koch-Buch (1759), N. 370

Originalrezept:

Erstlich nimm ein halb Pfund Mund=Mehl, ein Vierting schön klein=gestossenen und gefähten Zucker, von einer Lemoni die Schäler klein geschnitten, Zimmet, Nägerln, Muscatblüh, klein gestossen, um ein Kreutzer Butter, fünf Eyer=Dotter, und 2. Löffel Milchreim, mache den Taig zusammen, und in der Dicken eines Messer=Rucken ausgewalgt, lege ihn auf das bewuste Blech, daß er just zusammen gehet, binde ihn mit einem Spagat schön ringlet zusammen, backe sie ganz kühl in dem Schmalz aus einem Hafen, daß sie schön auflauffen, wohl gezuckert und auf die Tafel geben.

Transkription:

Arabella Hirner

Zitierempfehlung:
Arabella Hirner (Transkription): "Spieß=Krapfeln im Schmalz gebacken.", in: Bewehrtes Koch-Buch (1759), N. 370,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=spiesskrapfeln-im-schmalz-gebacken (15.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Julian Bernauer.