Ungerische braten an häßlen Holtz gebraten.

Aus: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 01, Teil 08, Nr. 26

Herkunftsbezeichnung(en): Ungarisch

Originalrezept:

Schneidt von dem Kinterkeul / oder von dem Ruck mit den Riben / oder die Braten / so hinder den Nieren seindt / sprengs mit Saltz eyn / vnd stecks an ein häßlen Spieß / henck es sampt dem Spieß in den Schornstein / wo der meiste Rauch hingehet / vnnd nicht grosse Hitze ist / laß ein stundt oder zwo darinnen hencken / vnd brats flugs hinweg / vnd begeuß mit Rindtfeißt vnd wenn sie gebraten seyn / so zeuch sie ab von dem Holtz / so seindt sie gut vnd wolgeschmack.

Kategorisierung:

:

Hauptzutaten: , ,

Transkription:

Irene Tripp

Zitierempfehlung:
Irene Tripp (Transkription): "Ungerische braten an häßlen Holtz gebraten.", in: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 01, Teil 08, Nr. 26,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=spensaw-gebraten-am-spiess (19.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Irene Tripp.