Spek=Knödel.

Aus: Bewehrtes Koch-Buch (1759), N. 274

Originalrezept:

Schneide klein=gewürfelten übersottenen Spek, darnach man viel Knödel brauchet, bereite auch gewürfelte Semmel, röste den Spek so viel daß er zerschleichet, wie auch die Semmel darein, und geschnittenen Petersil, laß auskühlen, nimm gutes Mehl in ein Beck, auch geweiktes Brod, so klein gehakt ist, gute Kern=Feisten, klein geschnitten, nimm das Geröste daran, mache den Taig mit Eyern an, auch geschnitten=grünen Zwiffel, in der rechten Vesten, mache die Knödel ein in die siedende Suppen.

Transkription:

Julian Bernauer

Zitierempfehlung:
Julian Bernauer (Transkription): "Spek=Knödel.", in: Bewehrtes Koch-Buch (1759), N. 274,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=spekknoedel (12.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Julian Bernauer.