Spargel‐Suppe.

Aus: Die süddeutsche Küche (1858), S.067/8

Originalrezept:

In Stücke gebrochenen Spargel und rein geputzte Froschkeulen dünstet man mit Butter oder Rindschmalz ab, staubt etwas Mehl daran, gießt es mit klarer Erbsenbrühe auf, läßt es gut sieden und richtet es über geröstete Semmel an.

Transkription:

Andrea Sobieszek

Zitierempfehlung:
Andrea Sobieszek (Transkription): "Spargel‐Suppe.", in: Die süddeutsche Küche (1858), S.067/8,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=spargel%e2%80%90suppe (27.09.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Andrea Sobieszek.