Spanischer Weichsel-Salat.

Aus: Bewehrtes Koch-Buch (1759), N. 450

Herkunftsbezeichnung(en): Spanische Weichseln

Originalrezept:

Nimm für eine Schüssel 3. Vierting Zucker in ein messingenes Beck, und 3. Löffel frisches Wasser, laß ihn schön dick einsieden; bereite so viel abgezupfte Weichseln gegen 2. Pfund, richte es in den gesottenen Zucker, laß es gemach aufsieden, bis sie schön weich seynd, hernach fasse es mit einem Faum=Löffel heraus auf ein Durchschlägel, damit der dünne Saft wegkommet; richte es schön ordentlich auf eine Schüssel, lasse den Saft einsieden, bis er sich sulzet, seihe ihn durch, und gieß ihn über die Weichseln, setze es in ein kaltes Ort; auf den Schüssel=Ranft kan man die geschnittene Pomeranzen und Lemonien legen. Auf diese Art können auch die gemeine Weichseln gemachet werden.

Transkription:

Arabella Hirner

Zitierempfehlung:
Arabella Hirner (Transkription): "Spanischer Weichsel-Salat.", in: Bewehrtes Koch-Buch (1759), N. 450,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=spanischer-weichsel-salat (10.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Julian Bernauer.