Spanische oder Häutlein Milch

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch IIII-2 Kap. 9 Nr. 14

Herkunftsbezeichnung(en): Spanisch

Originalrezept:

Laß süssen Ram in einem Hafen sieden / bey einer halben Stund / nimm weite andere Geschirrlein / gieß die Milch darein / laß über Nacht an einem kühlen Ort stehen / daß sie Häutlein machen / hernach mache von einer abgescheelten Semmel Schnitten / weichs in süssen Ram / richts ordentlich in die Schüssel / wol mit gefähten Zucker bestreuter / nimm die Häutlein von der Milch / richts auf diese Schnittlein / belegs zimlich dick mit diesen Häutlein / bestreus obenauf wieder mit Zucker / und gibs / man kann auch in dieser Milch ein dünne und gantze Lemoni=Schaalen / mit wenig solchen Zimmet sieden / so wird’s geschmacker / oder gib ein Geruch mit Rosenwasser.

NB. Schließlich findet man in dem II. Theil / 2. Buch / bey der Bacherey 7. unterschiedliche Kremb / die man auch kalter / an statt der Mayen=Milch geben kann.

Übersetzung:

Spanische Milch oder Häutlein Milch

Transkription:

Marlene Ernst

Zitierempfehlung:
Marlene Ernst (Transkription): "Spanische oder Häutlein Milch", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch IIII-2 Kap. 9 Nr. 14,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=spanische-oder-haeutlein-milch (10.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Marlene Ernst.