[Spanische Krapffen mit Stockfisch]

Aus: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 04, Teil 52, Nr. 06

Herkunftsbezeichnung(en): Spanische Krapfen

Originalrezept:

Wenn du wilt Spanische Krapffen machen / so mach das Mehl an / mit lauterm warmen Wasser / vnd machs nicht zu starck vnd hart / treib ein Blat oder zwentzig ausz / die fein dünn seind / streich ein jedes Blat mit Butter an / vnd wenn du es hast auffeinander gelegt / so treib es mit einem Walger wider ausz / so werden die Bletter noch dünner / leg darnach das Gehack dar ein / vnnd schlags obereinander / machs wol zusammen / schneidt es darnach fein rundt mit einem Messer. Nim(m) schwartz Papier / bestreichs mit Baumöl / leg darnach die Krapffen auff das Papier / vnnd wenn du es wilt in Ofen schieben / so bestreichs mit frischer Butter / vnd lasz backen / so wirdt es fein sauber aufflauffen / vnnd werden sich voneinander geben in die höhe / bleib darbey / dasz nicht verbren(n)t / vnd wenn du es hast angericht / so besträw es mit weissem Zucker / so ist es herrlich vnd gut zu essen. Magst auch solchen Teig eynmachen zu einer Vngerischen Turten / vnnd kanst ein Füll darein machen / was du wilt / es sey Spenat oder gehackt Epffel / oder Manscho Blancko von Fischen gemacht.

 

Transkription:

Marlies Berger

Zitierempfehlung:
Marlies Berger (Transkription): "[Spanische Krapffen mit Stockfisch]", in: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 04, Teil 52, Nr. 06,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=spanische-krapffen-mit-stockfisch (21.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Marlies Berger.