Spanfärckleins= Schlegelein gedämpffter / und auch in die Pasteten zu schlagen.

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch III-1 Kap. 06 Nr. 015

Originalrezept:

DIe Schlegelein von dem Spanfärcklein werden mit gewürtztem Speck durchzogen / gepaitzt / gedämpfft / oder auch also gut mit nothwendigen Gewürtz / Lemoni und Kräutlein / mit gehörigen Saltz / und Faisch / kan in die Pasteten also gegeben werden.

Transkription:

Irene Tripp

Zitierempfehlung:
Irene Tripp (Transkription): "Spanfärckleins= Schlegelein gedämpffter / und auch in die Pasteten zu schlagen.", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch III-1 Kap. 06 Nr. 015,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=spanfaerckleins-schlegelein-gedaempffter-und-auch-in-die-pasteten-zu-schlagen (18.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Irene Tripp.