Spanfärcklein / Viertheil= weiß / und gefüllter am Spiß / oder im Ofen zu braten.

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch III-1 Kap. 06 Nr. 021

Originalrezept:

DEm Spanfärcklein / (nachdem es sauber gebutzt / und eine gute Weil im Saltz= Wasser gelegen / und mit den hintern Füssen aufgehenckt / und ein Koch Löffel in den Halß gesteckt worden / damit die Feuchtigkeit besser kan heraußfliessen / ) soll das Köpfflein abgeschnitten werden / also gantzer / oder es kan auch nach der Länge zerspalten werden / und bey den vordern Viertheilen am Hals verbleiben / zertheil also das Spanfärcklein in vier Theil / und untergreiff sowohl die hintere als vordere Büglein / und fülls mit unterschiedlicher guter Füll von seinem Lünglein und Leberlein / wie erst zuvor beschrieben worden / oder mit Bratwürst= Brät / oder anderer guter Füll von Kälber= Brüßlein und Euterlein / Grünes mit / oder ohne Eyer / doch aber nicht zu naß / mit rechter Maß im Saltz und Gewürtz / vermache das Ort wohl / wo die Füll ist eingeschoben worden / daß es im Braten nicht wieder herauß gedrungen wird / stecks an Spiß / laß wohl trücknen bey dem Feuer mit stetem Umbraten ; hernach beschmiers erstlich mit Speck / und wann dises wohl getrücknet / so begieß mit Butter / laß ihn wohl auf dem Braten verfäumen / hernach wische solchen glatt von der Haut / und laß also am Braten rösch genug werden ; oder begieß die gefüllte / oder ungefüllte Spanfärcklein= Viertheil / wann sie zuvor wohl seyn gestupfft worden / mit der Spick= Nadel / wegen des Blatterich= werden / mit zerlassenem Butter / und lege etliche Speck= Schnitzlein darauf / schieß im Ofen / und brats darinnen / sie werden so gut / als an dem Brat= Spieß.

Transkription:

Irene Tripp

Zitierempfehlung:
Irene Tripp (Transkription): "Spanfärcklein / Viertheil= weiß / und gefüllter am Spiß / oder im Ofen zu braten.", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch III-1 Kap. 06 Nr. 021,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=spanfaercklein-viertheil-weiss-und-gefuellter-am-spiss-oder-im-ofen-zu-braten (20.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Irene Tripp.