Span= Sau mit Lungen und Leber gefüllter zu braten.

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch III-1 Kap. 06 Nr. 003

Originalrezept:

NImm ein oder mehr dergleichen schweinene Lungen oder Lebern / die Lungen stärcker / die Leber aber weniger übersottner zusammen auf ein Brett / mit einem übersottenen Stuck speck / auch  Zwibel / Petersil / Saltz / Pfeffer / Imber / Muscatnuß mit Majoran / und wenig Rosmarin ; hacke dises alles wohl klein / mit genugsamer Fetten / aber nicht zu naß / schlage etliche Eyerdotter daran / daß die Füll zusammen halt / fülle das Spanfärcklein wohl voll an darmit / vermache den Bauch nur wohl / stupffs und brats gleich den vorigen.

Transkription:

Irene Tripp

Zitierempfehlung:
Irene Tripp (Transkription): "Span= Sau mit Lungen und Leber gefüllter zu braten.", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch III-1 Kap. 06 Nr. 003,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=span-sau-mit-lungen-und-leber-gefuellter-zu-braten (17.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Irene Tripp.