Soies rosties sans farce.

Aus: Le cuisinier françois (1651), S. 186, Kap. 12, Nr. 26

Originalrezept:

Faites les rostir sans y mettre de farce, [S. 187] faites vne sauce de mesme sorte, à la- quelle vous adjousterez des capres, puis seruez.

Anmerkung:

“Soles” anstatt “soies” (Druckfehler).

Hinsichtlich der Sauce wird auf das vorige Rezept verwiesen (Butter, Salz, Essig, Pfeffer, Lauchzwiebeln, Petersilie, Muskat), plus Kapern.

Übersetzung:

Gebratene Seezungen ohne Fülle.

Transkription:

Andrea Sobieszek

Zitierempfehlung:
Andrea Sobieszek (Transkription): "Soies rosties sans farce.", in: Le cuisinier françois (1651), S. 186, Kap. 12, Nr. 26,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=soies-rosties-sans-farce (08.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Andrea Sobieszek.