Sneckhen mit Sardellen zu machen

Originalrezept:

Erst: buze die schneckhen* schen, thue auch die / schwaifl* und fözl* daruon, Buze auch die / haußl* schen, hernach salz und pfeffere die / schneckhen*, thue ein butter* in die heusßel* // (62v) fill* die schneckhen* drein, Lögs* auf ein rosst*, / wasche die Sardellen* sauber, siedts* in wasßer / ab, treibs* mit fleisch* briehe* durch, thue es in / ein reindl*, laß sieden*, gieß* nach und nach / die schneckhen* heißl* hinein, lasß sieden*, gibs so, / ist guet. /

Anmerkung:

„Erst:“: bedeutet ‚Erstlich‘.

Übersetzung:

Schnecken in Sardellensauce

Transkription:

Lothar Kolmer, Franziska Kolmer

Zitierempfehlung:
Lothar Kolmer, Franziska Kolmer (Transkription): "Sneckhen mit Sardellen zu machen", in: Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger (1735), Nr. 212,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=sneckhen-mit-sardellen-zu-machen (12.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Marlene Ernst.