Semmel= Wandel.

Aus: Bewehrtes Koch-Buch (1759), N. 067

Originalrezept:

Nimm in ein Häferl ein halbes Pfund Zucker, 8. Eyer, und 8. Dotter, rühre es drey Viertel= Stund, 8. Loth geschälte Semmel= Schmollen= Brösel, die gefähet seynd, von einem Lemoni Schäler klein geschnitten, 3. Loth länglicht= geschnittene Pistatzi, so lang gerühret, bis es unter einander kommet, schütte es in die bestrichene Wandel, und langsam gebacken.

Transkription:

Andrea Sobieszek

Zitierempfehlung:
Andrea Sobieszek (Transkription): "Semmel= Wandel.", in: Bewehrtes Koch-Buch (1759), N. 067,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=semmel-wandel (09.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Andrea Sobieszek.