Schweins= Ohren zu füllen / mit Lungen= oder Bratwürst= Gehäck / im Ofen / einer Rein / oder Casserol / im Butter und Speck zu braten.

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch III-1 Kap. 05 Nr. 007

Originalrezept:

NImm die in gesaltzenem Wasser weich gesottene einheimische Schweins= Ohren ; fülle sie / mit klein= gehackter / abgesottner / schweinerner Lungen / mit Pfeffer / Coriander / wohl= riechenden Kräutern / wenig Zwibel / und zertruckten Knoblauch / übersottenen Speck und Sardellen / mit wenig Semmel= Brosen / mit etlich Eyerdotter / hernach nähe die Ohren zusammen / damit die Füll nicht kan heraus fallen / ziehe sie durch Butter / oder Schwein= Schmaltz / bestreus mit angemachten Semmel= Brosen / und brats im Ofen / oder in der Rein / oder in einem Casserol ;  man kan auch dise Schweins= Ohren / mit Bratwürst= Gehäck / so mit guten wohlriechenden / klein= gehackten Schwammen / oder mit solchen gehackten Capryen vermischt / füllen ; wann sie aber gebraten / so schneide die Ohren wieder auf / wo sie zusammen genähet worden / und gibs nicht zu fett in seiner eigenen Brühe.

Transkription:

Irene Tripp

Zitierempfehlung:
Irene Tripp (Transkription): "Schweins= Ohren zu füllen / mit Lungen= oder Bratwürst= Gehäck / im Ofen / einer Rein / oder Casserol / im Butter und Speck zu braten.", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch III-1 Kap. 05 Nr. 007,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=schweins-ohren-zu-fuellen-mit-lungen-oder-bratwuerst-gehaeck-im-ofen-einer-rein-oder-casserol-im-butter-und-speck-zu-braten (19.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Irene Tripp.