[Schweinfleisch gesulzt.] Oder: [I]

Aus: Die süddeutsche Küche (1858), S.154/1b

Originalrezept:

Man schneidet das Fleisch zu Würfeln, oder dicken Nudeln, ehe es ganz weich geworden, dreht es wurstförmig in eine Serviette, bindet es fest und kocht es fertig.
Erkaltet zu Scheiben geschnitten, weiter wie oben.

Transkription:

Julian Bernauer

Zitierempfehlung:
Julian Bernauer (Transkription): "[Schweinfleisch gesulzt.] Oder: [I]", in: Die süddeutsche Küche (1858), S.154/1b,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=schweinfleisch-gesulzt-oder (01.10.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Julian Bernauer.