Schwarz- und Weiß-Pudding.

Originalrezept:

Es werden 65 g zerlassene Butter mit 65 g Mehl in einem flachen Tiegel angerührt und einige Minuten rösten lassen, bis es schäumt, dann kommt 1/4  l heißer Rahm oder gute Milch dazu und wird alles zu einem feinen Teig gerührt, solange, bis dieser sich vom Löffel ablöst. Ist die Masse etwas ausgekühlt, kommen 5 Eidotter und 100 g Zucker dazu. Diese Masse wird 1 / 2  Stunde gut gerührt. Dann gibt man noch 75 g geriebene Mandeln und den festgeschlagenen Schnee von 4 Eiweiß dazu.
Diese Masse teilt man in zwei Teile. Die eine Hälfte bleibt, wie sie ist. An die andere Hälfte gibt man 40 g geriebene Schokolade. Nun füllt man zuerst die braune Masse in die Form, belegt sie ganz mit Backoblaten (dies verhindert das Zusammenfließen), gibt die helle Masse darauf und kocht den Pudding 1 Stunde in Dunst. Man gibt dazu Weinsauce Nr. 343.

Anmerkung:

siehe 343: Einfache Weinsauce.

Transkription:

Julian Bernauer

Zitierempfehlung:
Julian Bernauer (Transkription): "Schwarz- und Weiß-Pudding.", in: Österreichische Mehlspeisenküche (1914), 013,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=schwarz-und-weiss-pudding (01.10.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Julian Bernauer.